Struktur und Management der nichtöffentlichen Funknetze

Struktur und Management der nichtöffentlichen Funknetze

4.11 - 1251 ratings - Source



Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Das Ziel dieser Diplomarbeit lag in der Beschreibung der verschiedenen mehr oder minder bekannten nichtApffentlichen Funkkommunikationsnetze. Die Arbeit besteht im Bezug auf die Funktechnik aus drei verschiedenen Teilen: Den fachlichen Grundlagen, den nichtApffentlichen Funknetzen und den Apffentlichen Funknetzen, wobei das Hauptaugenmerk auf die nichtApffentlichen Funkanwendungen und -netze gerichtet ist. Die Aufgabe der Diplomarbeit bestand darin, den Aufbau und die Funktionsweise verschiedener nichtApffentlicher Funkdienste, -netze und a€“anwendungen, z. B. Betriebsfunk, BA¼ndel und BOS-Funk, zu beschreiben. Als praktische Beispiele wurden in dieser Arbeit u. a. militAcrische Fernmeldenetze Deutschlands und den USA vorgestellt. Im zivilen Bereich wurde das 1996 neu eingefA¼hrte BA¼ndelfunksystem SMARTNET der Motorola GmbH, welches auf dem Flughafen Halle/Leipzig zum Einsatz kommt, ausfA¼hrlich beschrieben. Hierbei traten anfAcnglich, verstAcndlicherweise aus SicherheitsgrA¼nden, Probleme bei der Recherche nach Literatur und Informationen auf. Um die Geheimhaltung vieler Funkanwendungen sicherzustellen, muAŸte bei vielen Systemen auf technische Details verzichtet werden. Unter Betriebsfunkanwendungen sind innerbetriebliche KommunikationsmApglichkeiten zu verstehen. In diesem Fall wurde ein gegenwAcrtiges Betriebsfunksystem im Bereich der Eisenbahnen (Deutsche Bahn AG) erlAcutert. Zur Erleichterung des technischen VerstAcndnisses wurden Skizzen und Blockschaltbilder beigefA¼gt. Im Bereich der BehAprden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben wurden funktechnische Grundlagen, der Aufbau der Funknetze und auch die Organisation der Funkanwendungen beschrieben. Weiterhin gibt es neben den nichtApffentlichen Sprechfunksystemen lokale Fernschreibnetze, Satellitennavigationssysteme, Flugfunkanwendungen und Funkdienste in der See- und Schifffahrt. Diese Systeme wurden anhand einiger Beispiele erlAcutert. Aufgrund der sehr schnell fortschreitenden Entwicklung der Technik, wurde auf eine nAchere Beschreibung der EndgerActe (FunkgerActe, Funkstationen etc.) verzichtet. Da sich diese Diplomarbeit hauptsAcchlich an nachrichtentechnisch versierte Personen richtet, wurden z. B. Einheiten oder Formelzeichen nicht nAcher erlAcutert. Mit Hilfe dieser Diplomarbeit soll erreicht werden, a€žLicht in das Dunkela€œ der verschiedensten nichtApffentlichen Funkdienste und a€“netze zu bringen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbkA¼rzungsverzeichnis1 1.Einleitung7 2.Fachliche Grundlagen8 3.NichtApffentliche Funknetze17 3.1Betriebsfunk17 3.1.1Zugfunk18 3.1.2Neues GSM-R-System22 3.1.2.1DIBMOF-Pilotstrecke23 3.1.2.2Unterschiede von GSM-R zu GSM25 3.1.2.3GSM-R bei europAcischen Bahnen26 3.2BA¼ndelfunk6 3.2.1Grundlagen26 3.2.1.1Grundstrukturen von BA¼ndelfunknetzen29 3.2.1.2Leistungsmerkmale31 3.2.1.3Verkehrsarten32 3.2.1.4Unterschiede zum Apffentlichen BA¼ndelfunk34 3.2.2BA¼ndelfunksystem SMARTNET34 3.2.2.1Einleitung34 3.2.2.2Systemeigenschaften35 3.2.2.3Organisation der Funkteilnehmer40 3.2.2.4Konzept des BA¼ndelfunkterminals43 3.2.3BA¼ndelfunksystem PLUS45 3.3BOS-Funk46 3.3.1Grundlagen46 3.3.1.1BOS-Dienste47 3.3.1.2FunkkanAcle und Frequenzen49 3.3.1.3Funknetze50 3.3.1.3.1Dispatchernetz50 3.3.1.3.2Relaisstellennetz52 3.3.1.3.3Gleichwellen- und Gleichkanalfunk56 3.3.1.3.4Alarmnetz58 3.3.2Funkfernschreibnetze59 3.3.2.1Polizei59 3.3.2.2Bundesgrenzschutz61 3.3.2.3Interpol62 3.3.2.4Deutsches Rotes Kreuz63 3.3.3Feuerwehrsprechfunk64 3.3.3.1Aufbau einer Funkanlage64 3.3.3.2Funkverkehr65 3.3.3.3Verkehrsformen65 3.3.4BOS-Funkmeldesystem FMS66 3.3.4.1Technik des FMS67 3.3.4.2Telegrammaufbau67 3.4Flugfunk69 3.4.1Beweglicher Funkdienst im VHF-Bereich69 3.4.2Navigationsfunk69 3.4.3MilitAcrischer Flugfunk70 3.4.4Flugfunk im UHF-Bereich70 3.4.5Flugfunk im KW-Bereich71 3.5See- und Schifffahrtsfunk71 3.6MilitAcrfunksysteme72 3.6.1MilitAcrisches Satellitenfernmeldesystem der USA a€žDSCSa€œ72 3.6.2Satellitennavigationssystem der USA a€žNAVSTARa€œ73 3.6.3Satellitenfernmeldesystem der USA a€žMILSTARa€œ74 3.6.4Deutsches Automatisiertes Fernmeldenetz a€žAUTOKOa€œ75 3.7Satellitenkommunikation76 3.7.1Frequenzen76 3.7.2Anwendungen77 3.7.2.1INMARSAT-C-Dienst fA¼r den Spediteur77 3.7.2.2Satellitenkommunikation im Schiffsmanagement78 3.7.2.3Satellitenkommunikation in der Luftfahrt79 4.A–ffentliche Funknetze80 4.1A–ffentliche Standards80 4.2Zellulare und satellitengestA¼tzte Netze82 5.Zusammenfassung88 Literaturverzeichnis90 AnhAcnge A, B, C, D, E ErklAcrung A¼ber die SelbstAcndigkeit der Arbeit... (Central Controller/Remote Controller) a€c EmpfAcngerauswahl (DigiTAC) a€c Gleichwellensteuerungs-Interface (USCI) a€c Multiplexer (TeNSr) a€c TelefonA¼berleiteinrichtung (MBX) a€c Dispatcher-Einheit (CENTRACOM Gold Series) a€c Bedienungs- undanbsp;...


Title:Struktur und Management der nichtöffentlichen Funknetze
Author: Jens Henschel
Publisher:diplom.de - 2005-05-03
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA